Wohnen ist ein Menschenrecht

 

Buderus-Wohnungen müssen bezahlbare Mietwohnungen bleiben

 

Bündnis macht mobil für bezahlbaren Wohnraum

Auf Initiative der

SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Ulricke Göttlicher Göbel hat sich ein zwischenzeitlich breites Bündnis aus dem Deutschen Mieterbund, Parteien und dem DGB zusammengeschlossen.

 

Hier können Sie

die Statements der einzelnen Parteien und Organisationen nachlesen, warum sie diesem Bündnis beigetreten sind.

 

Klicken Sie dafür

auf einen der Buttons in der Übersicht und Sie bekommen das jeweilige Statement gezeigt. Danach können Sie zu dieser Übersicht zurückkehren.

 

Bündnisstatements

an Informationsständen am Mo., 21.10.2019 in Wetzlar

 
 
22.10.2019

SPD Wetzlar

Die Veräußerung der Buderus-Immobilien sind für Wetzlar und die betroffenen Gemeinden Zündstoff. In Wetzlar gehts um über 600 Wohnungen, rund 2.000 Menschen.

 
 

Debakel für Buderus-Mieter verhindern

 
 

Reden wir über bezahlbares Wohnen

 
 

GRÜNE und GAL im Lumdatal für Erhalt bezahlbarer Mietwohnungen

 
 
22.10.2019

Die Linke - LDK

Profitschlacht verhindern, günstigen Wohnraum erhalten – LINKE beteiligt sich an Bündnis

 
 

Nach oben

Nach oben