Jugend

 

20.09.2019: Rund Tausend Schüler*innen und andere gehen für's Klima auf die Straße

 

FridayForFuture am 09.08.2019 gemeinsam in Limburg • Weilburg • Wetzlar

Noch nie so Viele setzten sich fürs Klima ein

Am Freitag, den 20. September 2019 sind bundesweit mehr als 1,4 Mio Menschen dem Aufruf von »Fridays for Future« gefolgt. Alleine in Berlin sollen es 240.000 Menschen gewesen sein. Unter dem Motto »#fürsklima« konnte sich aber auch die Wetzlar Demonstration sehen lassen.

»Dem Vorwurf, doch ohnehin nur die Schule schwänzen zu wollen, haben die Schüler von ›Fridays for Future‹ in Wetzlar gleich den Wind aus dem Segel genommen: Sie haben den Klimastreik am Freitag, der deutschlandweit in mehr als 500 Städten und in Tausenden weltweit begangen wurde, auf den Nachmittag verlegt. Dass sie damit auch im Feierabend-Verkehr für einiges Aufsehen gesorgt haben, dürfte ihre Botschaft eher noch unterstreichen: Wo kann man eindrücklicher für eine neue Klimapolitik demonstrieren, als neben den qualmenden Auspuffen von Pendlerkarossen, in denen in der Regel nicht mehr als ein oder zwei Menschen sitzen?«, schreibt Malte Glotz für die WNZ.

Der Lindwurm mit den 1.000 Menschen in Wetzlar verlief vom Bahnhof über die Gloelstraße, Moritz-Hensoldstraße und zwängte sich dann durch die Wetzlarer Altstadt und über die Alte Lahnbrücke (auf der die Aktion »Run from the water« – steht für die »Flucht vor der Flut«) zum Eisenmarkt, der den Menschenandrang garnicht fassen konnte. Nach einer dortigen Zwischenkundgebung ging es weiter über den Schillerplatz auf die Schützenstraße und auf dem Leitz-Platz (auf dem die Aktion »Die-In« - steht für »Klimawandel tötet« stattfand) zum Karl-Kellner-Ring, dann am Mühlgraben entlang zur Colchester-Anlage zu einer Abschlusskundgebung.

Wer sich künftig an den Aktionen beteiligen will, ist gerne dazu eingeladen. Einfach anmelden unter —› wetzlar@fridaysforfuture.de.

Eine Fotostrecke von der Demonstration in Wetzlar findet man nachfolgend.

 

Fotostrecke von der FrydayForFutur-Demonstration am 20. September 2019 in Wetzlar

2019-09-20__FFF_WZ_001.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_002.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_003.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_004.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_005.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_006.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_007.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_008.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_009.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_010.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_011.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_012.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_013.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_014.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_015.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_016.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_017.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_018.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_019.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_020.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_021.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_022.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_023.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_024.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_025.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_026.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_027.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_028.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_029.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_030.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_031.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_032.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_033.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_034.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_035.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_036.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_037.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_038.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_039.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_040.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_041.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_042.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_043.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_044.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_045.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_046.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_047.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_048.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_049.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_050.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_051.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_052.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_053.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_054.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_055.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_056.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_057.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_058.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_059.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_060.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_061.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_062.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_063.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_064.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_065.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_066.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_067.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_068.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_069.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_070.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_071.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_072.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_073.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_074.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_075.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_076.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_077.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_078.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_079.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_080.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_081.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_082.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_083.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_084.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_085.jpg
2019-09-20__FFF_WZ_086.jpg

1 bis 86 von insgesamt 86

Landesschüler*innenvertretung (LSV) ruft hessische Schüler zu »Fridays for Future«-Protesten auf

Die LSV hat Schüler*innen im ganzen Bundesland aufgerufen, sich am

  • Freitag, 15. März 2019
    an den »Fridays for Future«-Demonstrationen
  • unter anderem in Wetzlar
    Beginn um 11:00 Uhr in der Bahnhofstraße

zu beteiligen.

Die Aktionen finden zum internationalen Protesttag der gleichnamigen Bewegung, zu beteiligen. Im Kampf für einen besseren Klimaschutz verlassen seit Sommer 2018 Schüler in ganz Europa freitags nach der zweiten Schulstunde den Unterricht und gehen auf die Straße. »Fridays for Future ist für uns ein Symbol der politischen Partizipation«, erklärt Marleen Appuhn. Die 17-Jährige ist stellvertretende Landesschulsprecherin, kommt aus dem Hochtaunus-Kreis und besucht die 12. Klasse eines Kronberger Gymnasiums.

Landesschulsprecher Johannes Strehler erklärte zusammen mit seinen Stellvertreterinnen Alexandra von Müller und Marleen Appuhn: »Dieser Tag soll als größter Klimastreiktag in die Geschichte eingehen«.
 
Deutschlandweit werden 143 Demonstrationen erwartet. In Hessen sind Versammlungen in Frankfurt, Darmstadt, Gießen, Wetzlar, Wiesbaden und anderen Städten.

—› Auf der offiziellen Webseite der Bewegung »Fridays for Future«

Auch in Gießen und Wetzlar sind an Freitagen des neuen Jahrs Schüler*innen schon auf die Straße gegangen. Hessencam hat ein Teil der Ationen gefilmt. Siehe nachfolgende Zwischentitel. Ein Klick zur Auswahl der Filme

Nachfolgend Filme von der Aktion am 15.03.2019 in Wetzlar:

 
 

Nach oben

 

Nach oben

»FridayforFuture am 16.02.2019 auf dem Domplatz in Wetzlar

 

Nach oben

»FridayforFuture am 01.02.2019 auf dem Domplatz in Wetzlar

 

Nach oben

»Wir wollen die Eisbären sehen!« am 25.01.2019 in Gießen

 

Nach oben